20 Jun

Business Development

Gute Vorsätze, Listen von Wunschmandanten und vereinzelte Aktivitäten sind gut aber reichen nicht aus, um nachhaltig Wachstum für eine Kanzlei zu generieren. Es bedarf einer Ausrichtung aller Marketing- und Akquisetätigkeiten auf ein definiertes Ziel auf Grundlage einer Strategie und einer klaren Positionierung.
Für die Erstellung einer Kanzleistrategie ist es wichtig, zunächst eine analytische Bestandsaufnahme der Kanzlei, ihrer Erfolge und Defizite vorzunehmen. Dieses Performance Assessment der Kanzlei, von Standorten und Praxisgruppen sollte unvoreingenommen geschehen und nach einem systematischen Ansatz erfolgen. Die Ergebnisse sollten im Partnerkreis diskutiert werden, um daraus neue Ideen oder notwendige Veränderungen abzuleiten. Im Vergleich zu Wettbewerbern ergeben sich Stärken und Schwächen, die gezielt beim Marktangang berücksichtigt werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 Gut Verbunden | Tanja Heise | Tel 08142 – 448 79 13 | tanja.heise@gut-verbunden.com